Drachenpost

Von Kindern für Kinder. Der Drachenpost-KiKu informiert über das Schulleben der Nibelungenschule.

Der Drachenpost-KiKu stellt sich vor

Hallo, wir sind der Drachenpost-KiKu und wir heißen Elisabeth, Lara, Sophia, Lea, Linus, Fabian, Yorrick, Julia, Valentina und Madita. Wir sind zwischen acht und zehn Jahre alt und im dritten und vierten Schuljahr. Wir treffen uns immer dienstags von 15:00-16:00 Uhr. Der KiKu berichtet über die Nibelungenschule in Biebesheim. Drachenpost entwickelt eigene Texte. Wir sind kreativ und suchen die Themen selbst aus. Dabei arbeiten wir meistens in Gruppen und wählen dann die besten Texte für den Newsletter aus. Es macht uns Spaß, Sachen über die Schule zu erfahren und zu erzählen.

Kinderrat

Im Kinderrat treffen sich regelmäßig die Klassensprecherinnen und Klassensprecher der zweiten, dritten und vierten Klassen. Mit der Schulleitung Frau Herrig und der Schulsozialarbeiterin Frau Cordes werden neue Projekte und Ideen für die Schule besprochen und gemeinsam abgestimmt. Die Klassen können eigene Vorschläge oder Fragen aus dem Klassenrat mitbringen. So können alle Kinder an der Nibelungenschule mitentscheiden.
Der Kinderrat findet im Glaspalast (kleine Aula) statt.

Termine

Der nächste Kinderrat findet am Mittwoch, 19.06.2024 statt.

Infos vom Kinderrat

Kinderrat vom 24.04.2024

Anwesend: 15 Kinder, Frau Herrig, Frau Cordes

  1. Positiv rückgemeldet wurde die derzeitige Toillettensituation, nach den Ferien gab es keine größere Verschmutzung.
  2. Die Schuldienst-Westen sind da, der Förderverein hat sie netterweise bezahlt. Geplant wurde, wie der von den Kindern gewünschte Mülldienst umgesetzt werden soll. Dienstags und freitags in der 1. Pause können ab sofort Eimer, Zangen, Handschuhe und Westen ausgeliehen werden. Einstimmig wurde beschlossen, dass der freiwillige Dienst für alle Jahrgänge offen steht. Vor dem Hausmeisterraum befinden sich die Utensilien und eine Entleihliste.
  3. Thema Sponsorenlauf: Jedes Kind sucht sich möglichst viele Sponsoren – die Sponsoren geben den Betrag, den sie möchten. Man kann auch in Geschäfte gehen und nachfragen, ob sie als Sponsoren mitmachen wollen. Die Beträge werden variieren – und das ist okay so. Mit dem Geld wird das Zirkusprojekt und andere schöne Projekte wie Trommelzauber finanziert. Alle dürfen mitlaufen, Geschwisterkinder, zukünftige und ehemalige Schülerinnen und Schüler usw. Alle sollen möglichst viele Runden laufen. Es wird nach dem Lauf Angebote zum Spielen und Essen geben. Wir wollen jahrgangsmäßig das beste Mädchen/ den besten Jungen (wer die meisten Runden gelaufen hat) als Siegerin bzw. Sieger ehren.

Kinderrat vom 07.02.2024

Anwesend: 17 Kinder, Frau Herrig, Frau Cordes

  1. Positiv rückgemeldet wurde, dass die neuen Tafeln Spaß machen, dass in den Pausen klassenübergreifend und gut zusammen gespielt wird und dass die Schulinspektion viele Sachen, was an der Schule gemacht wird, gelobt hat.
  2. Geplante Anschaffungen (für den Reinigungsdienst, Uhr für den Schulhof) müssen weiterhin wegen der Haushaltssperre vom Kreis verschoben werden. Frau Herrig sagt, dass bald Anschaffungen getätigt werden dürfen.
  3. Thema Toiletten: Es gibt eine „Toilettenchallenge“: wenn fünf Tage hintereinander die Toiletten sauber bleiben, wird am Freitag die zweite Pause nach vorne um 10 Minuten verlängert. Seit der Einführung im Dezember ist kein einziges Mal es geschafft worden ☹. Es wurden Klorollen in die Toiletten geworfen, daher ist nun kein Toilettenpapier mehr auf den Toiletten und muss für einen Toilettengang vom Klassenzimmer und Lehrerzimmer abgeholt werden.        
     Es wurden Ideen gesammelt, die zur Verbesserung der Situation beitragen:
  • Toilettendienst, also eine zuverlässige Person begleitet das Kind beim Toilettengang – es müssten zwei Dienste verteilt werden, für Mädchen und Jungs; es würde viel von der Unterrichtszeit für den/die Begleiter*in verlorengehen.
  • Die Toiletten sind abgeschlossen und die Kinder müssen sich die Schlüssel bei der Lehrkraft/Schatzkistenmitarbeitenden ausleihen.
  1. Putzdienst: jede Klasse putzt eine Unterrichtsstunde im Flur nahe des Klassenraums. Es wurde der Wunsch geäußert, in der Klasse einen Putztag zu machen. Wichtig ist, sich im Klassenraum wohlzufühlen. Geraten wurde, die Dienste zum Aufräumen und Kehren wieder mehr zu besprechen und wahrzunehmen.
  1. Thema Schulhof: Um den Baum herum ist immer noch wegen Astbruchgefahr abgesperrt. Frau Herrig fragt nach, was mit dem Baum geschehen soll und wie lange es noch dauert mit der Absperrung.

Drachennews

Neue Lehrkräfte an der Nibelungenschule

Interview mit Frau Baumgartner

Frau Baumgartner unterrichtet die Fächer Reli, Musik, Bewegung und Kunst. Sie unterrichtet die ersten, zweiten und vierten Klassen. Ihr liebstes Fach ist Reli, weil sie es mag mit den Kindern ins Gespräch zu kommen. An unserer Schule gefallen Frau Baumgartner am besten der Name, der Pausenhof und die anderen Lehrkräfte an der Schule. Am besten gefällt ihr im Beruf als Lehrkraft die Arbeit mit den Kindern, eine Entwicklung bei den Kindern zu sehen und die Arbeit mit den Eltern. In ihrer Freizeit verbringt sie am liebsten Zeit mit ihren Kindern, liest und spielt Basketball.

Interview mit Frau Koch

Die neue Lehrerin Frau Koch unterrichtet die Fächer Deutsch, Sachunterricht, Musik, Lernzeit und Kunst. Sie begleitet die Klassen 1c, 2b, 2c, 3b, 3c, 4b und 4c. Frau Koch unterrichtet die Kinder am liebsten mit den Fächern Deutsch und Sachunterricht. Deutsch, weil man die eigene Sprache dadurch besser verstehen kann und Sachunterricht, weil ihr die Experimente Spaß machen. An der Schule gefällt ihr am besten, dass die Schülerinnen und Schüler und das Kollegium so nett sind. An ihrem Beruf als Lehrerin mag sie die Arbeit mit den Kindern. In ihrer Freizeit tanzt sie Zumba und geht zum Pilates.

Spannendes aus den Klassenzimmern

Schattentheater (3b)

März 2024

Das Märchen hieß „Die Geschichte vom bösen Hänsel der bösen Gretel und der Hexe“ und wurde von der Klasse 3b aufgeführt. Die Klasse hatte davor das Thema „Licht und Schatten“ im Sachunterricht und dann hatte Frau Moik vorgeschlagen: „Dazu machen wir ein Schattenspiel.“
Am besten fanden sie das zweite Haus und die Hexe, weil die cool gespielt wurde. Ein Kind sagte, dass es vor allem das Ende lustig fand, weil die Geschichte aus der anderen Perspektive erzählt wurde. „Wenn das so ist“, erzählte das Mädchen, „dann möchte ich einmal das Märchen von ‚Rotkäppchen‘ von einem Wolf erzählt bekommen.“

Projekttag Skipping Hearts (4b)

Februar 2024

Der Leiter hieß Damon Wakelin. Er erzählte uns von der der Aktion „Skipping Hearts“ über Herzgesundheit. Danach starteten wir mit einem Spiel, wobei man zwei lange Seile braucht. Wir wurden in zwei große Gruppen aufgeteilt. Dann haben wir uns einen Partner oder eine Partnerin gesucht und zwei Partnersprünge gelernt. Er hatte sieben Zettel dabei. Auf jedem Zettel stand ein Sprung mit vier Schwierigkeitsstufen. Damon hat ein großes Seil rausgeholt und dann haben wir die Staffel eingeübt. Zum Schluss präsentierten wir was wir eingeübt haben. Als Dankeschön haben wir ein Heft über das Seilspringen bekommen.

Rätsel des Monats

Juni 2024

Witz des Monats

Juni 2024

„Wie nennt man einen Bär, der abschreibt?“

… einen AbschreiBÄR